Haben Sie die Bedeutung von Informationssicherheit erkannt?

Es geht um die Sicherheit Ihrer Informationen! Ihr Unternehmenswert hängt signifikant vom Schutz Ihrer sensiblen Informationswerten ab und ob diese ausreichend geschützt sind und die Vertraulichkeit, Integrität sowie Verfügbarkeit sichergestellt ist.

 

Informationssicherheit ist kein Thema, das nur IT-Administratoren beschäftigt, sondern auch Geschäftsführer und Vorstände bewegt. Doch wie mit den Risiken umgegangen wird und wie das Topmanagement zu diesem Thema eingebunden wird, zeigt noch ein erhebliches Verbesserungspotenzial.

Wie bitte!? Wir brauchen ein ISMS?

Diese Frage stellt sich plötzlich, wenn ein Vertragspartner nach einem entsprechenden Sicherheitskonzept fragt oder sich in einem Vertrag mit einem Kunden oder Auftraggeber bereits eine Klausel befindet, in der Sie verpflichtet sind, ein solches Dokument zur Informationssicherheit vorzuhalten.

In besonderem Maße ist ein ISMS dann wichtig, wenn rechtliche Vorgaben dieses erforderlich machen. 

Ist Informationssicherheit Chefsache?​

Absolut! Ihr Fokus liegt in der Aufrechterhaltung der Geschäftsprozesse und das zu jedem Zeitpunkt der Erforderlichkeit. Nur so sichern Sie die Existenz Ihres Unternehmens. Oftmals liegt der Fokus in Bezug auf die Informationssicherheit jedoch ausschließlich auf die Technik. Und das ist ein Fehler.

 

Unser Konzept
Wir machen Informationssicherheit sichtbar!

Mit unserem Konzept zur Informationssicherheit versetzen wir Sie als Geschäftsführer in die Lage, ihre Sicherheitsniveau zu ANALYSIEREN und die Ergebnisse zu STRUKTURIEREN. So können Sie das Vorgehen zur Informationssicherheit SYSTEMATISIEREN und als Prozess stetig OPTIMIEREN.

 

Wir machen Informationssicherheit verständlich!

KEIN FACHCHINESISCH! Uns ist wichtig, dass Ihnen unsere Berater das Thema Informationssicherheit verständlich machen und Sie in der Lage sind als Geschäftsführer, ein ISMS als Managementprozess zu verstehen. 

Ermittlung des Reifegrades​ in nur drei Schritten
  1. Ein erstes Beratungsgespräch zur Identifikation einer geeigneten Vorgehensweise für die Einführung eines ISMS.

  2. Ein erprobtes Fragen-Set ermöglicht es unserem Berater die Grundlage zur Ermittlung für den Reifegrad Ihrer Informationssicherheit zu schaffen.

  3. Das Ergebnis wird unmittelbar über ein Dashboard und ein Cockpit sichtbar gemacht.

Welche Vorgehensweise ist nun die richtige?

Um dem Ergebnis Ihres Reifegrades gerecht zu werden und um einen belastbaren Status des

IT-Sicherheitsniveaus in Ihrem Unternehmen erreichen zu können, empfiehlt sich die Einführung eines ISMS entsprechend einer anerkannten Vorgehensweise. Wir beraten Sie nun hinsichtlich des für Sie geeigneten Standards (BSI-Grundschutz, ISO 27001 oder ISIS 12).

Die Einführung eines ISMS

Bei der Einführung eines ISMS (gemäß BSI-Grundschutz, ISO 27001 oder ISIS 12) unterstützen unsere praxiserfahrenen Berater Sie dabe alle notwendigen Aktivitäten und Schritte durchzuführen und stellen dabei Ihre Geschäftsprozesse in den Vordergrund.

Unser Ziel ist es angemessene Sicherheitsmaßnahmen zusammen mit unseren Kunden auf deren individuellen Bedürfnisse abzustimmen und kompetent umzusetzen.

Anschrift:

SEMPACON GmbH & Co. KG 

Schillerstrasse 7

40721 Hilden

Kontakt:

kontakt@sempacon.de

Mobil: 0171 - 765 66 66

Tel.:  02103 - 963 33 21

AGB

  • XING
  • Twitter Social Icon

Lizenznehmer von:

Mitgliedschaften:

Berufung als:

Versicherung:

© 2019 - Sempacon GmbH & Co. KG